Ich und Ayurveda

Ich freue mich, als Familienmama, Kulturanthropologin und gesundheitsbewusste Frau Ayurveda in meinem Alltag zu integrieren und meine Ideen mit meinem Umfeld zu teilen.

Hallo! So, in meinem allerersten Beitrag möchte ich dir erzählen, wer ich bin und wie ich zum Ayurveda kam.

 
Seit fast 20 Jahren ernähre ich mich vegetarisch und bin ursprünglich dann auch über die Ernährung zum Ayurveda gekommen weil ich unzufrieden mit meinem Körper war und vor allem ein besseres Körpergefühl haben wollte. Vor 10 Jahren während meines Abschlussjahres an der Universität habe ich zur Verminderung von Stress mit Yoga angefangen und praktiziere seither mehr oder weniger regelmässig selbst oder in Yogastudios (seit den Kindern leider manchmal zeitlich schwierig einzubauen…). 


Seit 8 Jahren beschäftige ich mich persönlich mit Ayurveda. Meine erste ayurvedische Ernährungsberatung und Ganzkörpermassage genoss ich im Jahre 2012. Seither integriere ich viele Anwendungen und ayurvedischen Rituale persönlich in meinem Alltag, mal regelmässiger mal weniger: zum Beispiel die morgendliche Reinigung, selbstgemachtes Ghee, morgens warmes Wasser/Tee, weniger Rohkost (da erhöhtes Vata), verschiedene Gewürze oder Meditation. Ich versuche mich gemäss den vorherrschenden Doshas auf den Tages- und Jahresverlauf auszurichten, wann immer es geht ein warmes Frühstück und mittags die Hauptmahlzeit einzunehmen.


Vor ein paar Jahren habe ich angefangen, meine Ideen in meinem privaten Umfeld zu teilen (habe Ayurveda-Adventskalender mit Tipps kreiert). Und schon seit einiger Zeit liebäugelte ich mit einer Auyurveda-Ausbildung, obwohl ich zur Zeit beruflich im Kulturbereich verankert bin. Ich wurde bei Dr. Janna Scharfenberg mit der Ausbildung als „Ayurvedic Lifestyle Coach“ fündig und mache nun seit September 2020 die Ausbildung um meinem Interessen nachzugehen und mein Wissen zu vertiefen.

Besonders interessiert mich Ayurveda für Frauen und Kinder, aber auch Umgang mit Stress, Ayurveda im Jahresverlauf und eigentlich alles rund um ein gesundes, ausgeglichenes Leben.

Ich bin 36, wohne mit meinem Partner in Basel, bin Mama von einem Sohn und einer Tochter (6 und 2,5). Beruflich bin ich im Kulturbereich tätig (Museumsleiterin des Ortsmuseums Pratteln BL zu einem 40% Pensum) und habe Kulturanthropologie und Soziologie in Basel und Barcelona studiert. Ich lese, schreibe und koche sehr gerne.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: